Wir sammeln eure Missgeschicke und die Momente, in denen es nicht so ganz rund läuft.

Ich war frisch in meine neue WG

Ich war frisch in meine neue WG im 4. Stock eingezogen und um das gründlich zu feiern, ging ich mit einer Kollegin feiern. Es kam wie es kommen musste, der Abend wurde viel zu lang und viel zu feuchtfröhlich. Mit Müh und Not fand ich die richtige Bahn und mit noch mehr Mühe auch die richtige Station, an der ich aussteigen musste. Ich schleppte mich also - morgens gegen halb sechs - die Treppenstufen des Altbaus hoch, suchte meinen Schlüssel und versuchte ihn (mal mit Gewalt, mal kläglich bettelnd) ins Schlüsselloch zu pressen. Bis mir von der anderen Seite ein älterer Herr aufmachte.

Er: "Was machen Sie denn da?!"
Ich: "Ich wohn hier!"
Er: "Na da hab ich wohl wat verpasst"
Ich: "Ja, ham se, ich bin frisch eingezogen" - und drängel mich an ihm vorbei.

Bis heute bin ich fasziniert davon, dass ich eine Couch in dieser fremden Wohnung gefunden habe, auf der ich meinen Rausch ausschlafen konnte - ich war im 3. statt im 4. Stock gelandet ...

Kommentare

  • Cubacaliente schreibt:

    Hihi – ich kann manchmal auch fcberhaupt nicht mit lagenn Haaren rumlaufen :oDabei mf6chte ich sie mir ja langwachsen lassen, aber habe eh schon wieder den Drall, sie kfcrzer schneiden zu lassen ^_^Deine Frisur sieht echt toll aus :]Lg :*

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Weitere Missgeschicke

als mein cousin heiratete

als mein cousin heiratete, konnte mein vater sich nicht entscheiden, wieviel geld er schenken sollte. er hatte vorsichtshalber 1.000 euro in einem blanko umschlag dabei.

bei der geschenk-übergabe legte er 500 euro zur glückwunschkarte. die anderen 500 waren noch im umschlag. weil der leider nicht in die tasche meiner mutter passte, legte er ihn auf unseren tisch.

die hochzeit war in vollem gange, essen, tanz etc. irgendwann kommt ein kellner an den tisch: "ist das müll? kann das weg?" meine mutter geistesabwesend: "ja klar!"

und so gingen 500 euro in die große mülltonne vom hochzeitssaal.

Zu zweit in einem Lift

Zu zweit in einem Lift. Labello aus der Tasche kramen, großzügig auf die Lippen verteilen und dann den irritierten Blick des Gegenübers sehen. Nach Worten ringend sagt sie dann: "Ähm, du hast da glaube ich was verwechselt."

Meine Lippen waren clownesk mit knallrotem Lippenstift bemalt. Wir konnten uns dann beide nicht mehr halten vor lachen.

Anfang der 1990er Jahre

Anfang der 1990er Jahre. Mein bester Freund und ich waren ca. 16 und hatten noch keinen Führerschein. Wir fuhren, um in die nächstgrößere Stadt zu kommen, per Anhalter. An einem Abend nahm uns eine sehr hübsche Mittzwanzigerin mit. Da wir beide aus Italien stammen, sprachen wir im Auto Italienisch. Wir unterhielten uns über die hübsche Fahrerin (natürlich auch über ihre Brüste usw.). Am Ende der Fahrt verabschiedeten wir uns artig von unserer netten Fahrerin und sie antwortet uns in astreinem Italienisch und mit einem breiten Grinsen. Sie hatte wohl unser Gespräch in jeder Einzelheit verstanden! Unsere Gesichter wurden sofort rot. Arrivederci!